Wiibergugge   Quaakdäsche   MGL e.V.

KOSTÜME

2017 - MUERTA

Seit dem 19. November 2017 ist unsere "MUERTA" das neue Stammhäs.

​

Inspiriert wurde Muerta durch die mexikanische LA CATRINA. In den Farben Pink, Schwarz und Türkis werden wir auf den fasnächtlichen Veranstaltungen unser Unwesen treiben.

2008 - DIE SCHÖNE

In neuen Farben und neuem Style präsentiert sich die neue Quaakdäsche (die Schöne) am 22.11.2008.

Die Schöne trägt einen weiten Rock, eine Bluse, eine taillierte Korsage und eine schicke Frisur.

2003 - NEUES STAMM

In den alten Stammfarben pink, türkis und schwarz wurde am 31. Januar 2003 ein neues Stammkostüm präsentiert.

​

Die neue Quaakdäsche trägt eine auffällige Brille - mit oder ohne Larve.

2000 - ZIGEUNERIN

Seit der Fasnachtssaison 2000 sind wir als Zigeunerin unterwegs.

An unserer Tradition festhaltend, sind wir auch in dieser Kreation in Rock und Hose im fasnächtlichen Treiben zu sehen.

​

Selbstverständlich ist auch dieses Kostüm von uns selbst entworfen und genäht worden.

1996 - MEDUSA

Inspiriert von Medusa haben wir unser 10 jähriges Jubiläum gefeiert...............

 

............... und seither nach manchem Nachtumzug den Kindern Alpträume bereitet.

1992 - GELB GRÜN

Gelb Grün: 

​

Seit der Fasnachtssaison 1992 sind wir in diesem farbenfrohen Hääs zu sehen.

Bitte nicht verwechseln mit der Fröschli Clique.....

Auch dieses Kostüm haben wir selbst entworfen. Die Larve ist übrigens die Erste ihrer Art, die dem Atelier von Dieter Weber - mittlerweile auch unter Horror-Wäber bekannt - entsprungen ist.

1987  -  ALTES STAMM

Altes Stamm:

Nach unserer Fasnachtspremiere 1986/87 in geliehenem Schari-Wari Outfit und viel Spaß, entwarfen wir aus eigener Feder unser erstes Kostüm.

Im Jahre 2003 wurde dieses Stammhääs von der "Neuen Quaakdäsche" abgelöst.

​

Die Haarpracht der Larve bestand allerdings nicht von Beginn an aus Bast..............

dies erfolgte erst, nachdem unser Kunsthaar völlig ausgebleicht und nur noch mit Dreadlocks (naja, eigentlich waren es ja eher Klumpen) zu verwechseln war.